Heike Heusinger

Heike Heusinger

Als ich meine ersten Flamencoschritte lernte, ahnte ich noch nicht, dass ich mein Diplomstudium Biologie zugunsten meiner Leidenschaft FLAMENCO an den Nagel hängen würde.

Das tat ich dann 1991 mit dem Besuch des centro flamenco cultural Manuel Moreno in Berlin.
Nach drei jähriger intensiver Lernzeit der wichtigen Palos (Stile) des Flamenco und mehrjährigen Erfahrungen im In und Ausland auf der Bühne mit der Flamencogruppe Viva la Fiesta, einer wilden, leidenschaftlichen, ein wenig chaotischen, aber hinreißend ambitionierten Truppe aus Ost- und West- Berlin ging ich aus privaten Gründen nach Hamburg.

Schon in meiner Zeit des centro flamenco fing ich an zu unterrichten und entdeckte meine Leidenschaft in der Leidenschaft. So begann ich mein Wissen um den Flamenco und den Tanz weiter zu geben.

Nach meinem Umzug nach Hamburg leitete ich 10 Jahre die Flamencokurse im Baladin, meinem jetzigen Nachbarstudio hier in der Dosenfabrik, bis ich dann, als Erfüllung meines Traumes, 2006 mein Flamencostudio La Cajita eröffnete. Dort konnte ich alle Fäden zusammenführen, die mir im Flamenco etwas bedeuten: meinen Tanz, das Weitergeben dessen, aber auch - für mich wohl das Schönste - einen Ort zu haben, an dem auch andere Flamencobegeisterte, - Musiker, Tänzer, Konsumenten, Jung und Alt, von Hobby bis Professionell, zusammen finden und Flamenco leben und erleben.
Seit seinem Bestehen ist das La Cajita zu diesem Ort geworden, an dem Schüler lernen, trainieren, und Räume für ihre eigenen Projekte haben, Konzerte Flohmärkte und Fiestas stattfinden und meine Kollegen und ich unterrichten können und viel Spaß dabei haben, uns auszutauschen und zu inspirieren.
Mein Bild des - vielleicht ursprünglichen- Flamenco, nämlich in der „Sippe“ zu musizieren, erfüllt sich jeden Tag aufs Neue.
Nach oben